google1835c5ba7e0f58cf.html
      Sebastian Roger Rupp                  B.A . of Sience der   Physiotherapie     Manualtherapeut         


   Behandlungen nach den Prinzipien der Osteopathie      
 

Die Struktur  lenkt die Funktion,  Die Funktion formt die Struktur

                                                                                                                                A. T. Still 

In diesem Zusammenspiel steckt viel Potenzial

Oftmals liegt bei Schmerzsymptomatiken des Bewegungsapparates eine funktionelle Dysbalance zugrunde, die zugleich unsere Strukturen unnötig belastet und beschädigt.  Durch manuelle Techniken, Training und ein richtiges Verhalten werden funktionelle Ketten wiederhergestellt. Die Last wird adäquat verteilt. Unser Körper ist nun belastbar und in der Lage strukturelle Schwachstellen zu kompensieren.


… vegetatives Gleichgewicht als  Grundlage jeder Heilung 

Die Dynamik zwischen symphatischen und parasymphatischen Phasen steht für eine lebenswichtige Anpassungsfähigkeit.

Der Symphatikus versetzt Körper und Geist in einer erhöhten Aufmerksamkeit - gesunder Stress.

Nun sind wir bereit unsere körperlichen und geistigen Aufgaben zu lösen. Wenn diese Phase durch Überbelastung, emotionale Spannungen oder geistiger Unruhe dauerhaft anhält, entsteht ungesunder Stress, der uns daran hindert, "herunterzufahren"!  Jedoch nur während der parasymphatischen Phase kann unser Körper regenerieren und somit für die nächste Aufgabe bereit stehen.